Was ist CADasCAM?

CADasCAM ist ein Programm zum Konstruieren und zur Erstellung von NC Programmen für den Hobbybereich. Der Fokus der Entwicklung liegt bei der sehr einfachen Bedienung und der Verbindung von Konstruktion (CAD) und NC-Programm (CAM). Die Erzeugung des G-Code nach DIN 66025 ist in weiten Teilen für die marktgängigen Steuerungen anpassbar. Die Steuerung der Fräsmaschine selbst, also Ansteuerung der Schrittmotoren und Relais, ist mit dem Programm allerdings nicht möglich. Hierzu bedarf es gesonderter Software wie z.B. Mach3, WinPCNC o.ä.

Was ist anders an CADasCAM?

Das Ziel der Entwicklung war, ein CAD/CAM-System nach eigenen Vorstellungen zu programmieren. Es soll die Kreativität bei der Gestaltung unterstützen und sehr einfach und intuitiv zu bedienen sein. Als Modellbauer möchte man schließlich schnell zu einem Ergebnis kommen. Gegenüber anderen Programmen zeichnet sich CADasCAM durch folgende Features aus:

  • Leistungsfähiger Undo/Redo Mechanismus
  • Automatische Hilfslinienerzeugung als temporäre Konstruktionshilfen (Clever Guide)
  • Intelligente, kontextsensitive Fangfunktion (Smart Snap)
  • Starke Trimmfunktionen und Boole’sche Operationen für Umrisse
  • Flexible Baumstruktur zur Organisation der Daten
  • Sehr einfache NC-Programmierung mit Werkzeug- und Schnittdatenverwaltung

Was kann CADasCAM?

In der aktuellen Ausbaustufe ist CADasCAM im Wesentlichen ein Programm für das 2,5D Fräsen, also zum Bearbeiten von Plattenmaterial und einfachen Volumen Geometrien. Der Entwurf und die Konstruktion ist eine der Stärken von CADasCAM. Das Entwerfen von Bauteilen wird durch die einfache Bedienung zum Kinderspiel. Intelligente Hilfslinien und dynamische Fangfunktionen unterstützen bei der Konstruktion.
Folgender Funktionsumfang ist derzeit implementiert:

CAD:

  • Linien, Kreise, Ellipsen, Bezierkurve, Splines
  • Trimmen, Verrunden, Freistiche und Fasen
  • Konturerzeugung, automatisch oder manuell
  • Boolesche Operationen von Umrissen mit und ohne Inseln
  • komplexe Offsetkurven
  • Spiegeln, Drehen, rotatorisches/translatorisches Mehrfachkopieren
  • Texte mit verschiedenen Gravurschriften
  • Messen von Eigenschaften und Abständen
  • Bemaßungen, Toleranzen, Schraffuren
  • Zeichnungsrahmen und Schriftfelder
  • Drucken
  • Texte mit Gravurschriften oder als True Type

CAM:

  • Gravurfräsen
  • Konturfräsen mit und ohne Radiuskorrektur
  • Positionieren von Haltestegen
  • Setzen von An- und Abfahrbögen
  • Taschenfräsen Konturparallel oder Achsenparallel
  • Schrupp- und Schlichtfräsen in einer Programmierung
  • Bohrzyklen
  • Material- und Schnittdatenverwaltung
  • Werkzeugspeicher mit hinterlegten Bearbeitungsparametern
  • frei konfigurierbarer G-Code Post-Prozessor

Wie ist CADasCAM entstanden?

CADasCAM ist ein privates Projekt, das aus Spaß am Programmieren entstanden ist. Auslöser war eine Fräsmaschine und eine alte Algorithmen Sammlung für geometrische Berechnungen. Daraus muss sich doch was machen lassen? Aus dem einfachen Gedanken und der Vorstellung, das meiste ja schon vorliegen zu haben, hat sich das Ganze dann irgendwie verselbständigt und am Ende volle fünf Jahre in Anspruch genommen. Jetzt hat es aber einen anwendbaren Stand erreicht, der hier zum Download bereitsteht.

Installationsvoraussetzungen

  • Windows-PC mit Win7/8/8.1 oder Win10
  • Maus mit drei Tasten und Scrollrad bzw. Scrollrad als mittlere Maustaste
  • Grafikauflösung ≥ 1280×800, Ideal 1920×1080 mit großem Bildschirm (≥20”)

Sollte sich CADasCAM auf dem Rechner nicht starten lassen, so muss eventuell die Runtimeumgebung von Visual C++ 2017/2019 installiert werden. Diese ist dem Installationspaket beigefügt (vc_redist.x86).